KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND DEUTSCHLANDWEIT KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND DEUTSCHLANDWEIT
Alternative und nachhaltige Tipps für den Haushalt
Um deinen Haushalt umweltfreundlicher zu gestalten, musst du nicht dein gesamtes Leben umstellen. Bereits kleine Dinge im Alltag bringen eine große Veränderung mit sich. In diesem Artikel erhältst du acht wirkungsvolle Tipps, wie auch du deinen Haushalt nachhaltiger und umweltschonender führen kannst.  


Alternative Reinigungshelfer
Irgendwann wird selbst das kuscheligste Handtuch abgenutzt und löchrig. Das muss aber nicht gleich bedeuten, dass du es wegwerfen musst. Alte oder kaputte Handtücher eignen sich hervorragend für den Einsatz im Haushalt und wirken sich zudem noch positiv auf unsere Umwelt aus. Im einfachsten Fall kannst du deine alten Tücher als Putzlappen, Bezüge für Bodenwischer oder auch zum Trocknen für deinen Hund verwenden. Alte Handtücher haben den Vorteil, dass sie wiederverwendbar, leicht zu reinigen und zudem noch sehr umweltfreundlich sind. Darüber hinaus sparst du dir noch ein wenig Geld. 


Alternatives Besteck 
Ungefähr 10.000 Tonnen an Einwegbesteck werden jedes Jahr alleine in Deutschland entsorgt, davon jedoch nur ein kleiner Teil wird recycelt. Damit dein Besteck nicht auch im Mülleimer landet, gibt es die Möglichkeit, auf essbares Besteck zurückzugreifen. Gabel, Messer und Löffel, die aus verschiedenen Mehlsorten, Getreide und Hülsenfrüchten hergestellt wurden, wandern ab sofort nach dem Essen nicht mehr in den Abfall, sondern in den Mund. Das essbare Besteck sieht dabei nicht nur cool aus, es schmeckt auch noch lecker. 

Eine weitere Alternative bietet Bio-Einweggeschirr, das aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird und zu 100% kompostierbar ist. Die Materialien bestehen vorwiegend aus Palmblätter, Bagasse (Verarbeitungsreste aus Zuckerrohr oder Holz), Biokunststoff-Stärkeblends (Maisstärke, Kartoffelstärke oder Zellulosefasern) und PLA (Polymilchsäure). 


Alternative Wandfarben
Herkömmliche Wandfarben bestehen hauptsächlich aus chemischen Konservierungsstoffen, Lösungsmitteln, Farbpigmenten und Bindemitteln. Empfehlenswert sind daher Wandfarben, die keine oder nur sehr geringe Schadstoffabgaben aufweisen. Hierfür sind Wandfarben auf Wasserbasis ideal, bei welchen die Lösungsmittel durch Wasser ersetzt wurden und zusätzlich emissionsarme Farben beinhalten. 


Alternative Zahnpasta
Kautabletten bieten eine umweltfreundliche Zero-Waste Alternative zu traditioneller Zahnpasta, die in Plastik verpackt ist. Für jeden Zahnputzvorgang kaust du eine Tablette, damit sich dein Speichel mit der Tablette vermengt und Schaum entsteht. Mit einer feuchten Zahnbürste putzt du dann wie gewohnt mit dem entstandenen Schaum deine Zähne. Die Kautabletten werden nur aus sehr wenigen Inhaltsstoffen hergestellt, wobei auf chemische Emulgatoren, Konsistenzgeber und Konservierungsstoffe gänzlich verzichtet wird. 


Alternative Zahnbürste
Wenn du bei deiner Zahnpflege noch etwas Gutes für die Umwelt machen möchtest, dann stellen Zahnbürsten aus Bambus eine umweltfreundliche und nachhaltige Möglichkeit dar. Diese bestehen aus natürlichen Stoffen ohne schädlichen Zusätzen. Mit diesen unterstützt du zum einen deine Mundgesundheit und zum anderen unseren Planeten. 

In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Nature Nerds schenken wir dir mit deiner ersten Bestellung ein tolles nachhaltiges Produkt, unter anderem ist auch diese umweltfreundliche Bambuszahnbürste dabei.


Alternatives Shampoo 
Festes Shampoo stellt eine plastikfreie Alternative zu herkömmlichem, plastikverpacktem Shampoo dar. Festes Shampoo oder auch Haarseife lösen sich in Kontakt mit Wasser in den Haaren leicht auf und der daraus entstehende Schaum kann in die Kopfhaut und ins Haar anschließend einmassiert werden, wie das mit normalem Shampoo auch üblich ist. Es entsteht kein Verpackungsmüll und ist auch sehr unkompliziert anzuwenden.


Alternativer Brotbeutel 
Wenn man zum Bäcker geht und sich ein frisches Brot kauft, dann bekommt man dies meist in einer Papiertüte. Geht man zweimal in der Woche zum Bäcker, sind das zwei Papiertüten pro Woche, was insgesamt 104 Tüten im Jahr sind. Um unnötigen Müll zu vermeiden, kannst du einfach deinen eigenen Brotbeutel verwenden. Der Brotbeutel besteht aus Leinen, Baumwolle oder Hanf und eignet sich daher sogar hervorragend zur Aufbewahrung von Brot. Anstatt Brotkasten oder Brottopf, heißt es Brotbeutel.


Alternative Abschminkpads 
Viele Frauen greifen bei ihrer täglichen Abschminkroutine auf Wattepads zurück. Im Monat kommt da schon eine stattliche Summe im Badezimmer-Mülleimer zusammen. Nachhaltige Abschminkpads, die man einfach reinigen und so wiederverwenden kann, sind daher eine umweltfreundlichere Lösung für das tägliche Abendprogramm. 
Unser Kooperationspartner Nature Nerds stellt tolle wiederverwendbare, nachhaltige Abschminkpads her, wofür du die Möglichkeit hast, bei deiner ersten Bestellung bei uns eines dieser Produkte gratis als Geschenk dazu erhalten. 



Diese acht Tipps sollen dir eine kleine Hilfe bieten, dein Zuhause nachhaltiger zu gestalten. Im Prinzip kannst du bereits mit ganz einfachen Dingen einen wertvollen Beitrag zu unserer Umwelt und deiner eigenen Gesundheit leisten. Es bedarf hierfür keiner komplizierten und zeitaufwendigen Maßnahmen, sondern nur einen kleinen Schritt zurück zu unserer Natur.